Startseite

Fotoalbum

Wasserfälle Polylimnio (Πολυλίμνιο) bei Kazarma (Καζáρμα)
Die Wasserfälle Polylimnio bei Kazarma in Messenien im Südwesten des Peloponnes sind ein kleines Naturwunder. Es ist ein geheimnisvolles Paradies mit vielen Seen und Wasserfällen, die von Olivenhainen und Weingärten eingekreist sind. Die kleinen Schluchten, die reiche Vegetation und die wunderschönen Wasserfälle bieten dem Besucher eindrucksvolle Bilder. Das Wasser der Schlucht, das aus Mesopotamo kommt und in den messinischen Golf fließt, ist glasklar. Man kann vom Weg aus sowohl nach oben als auch nach unten wandern. Folgt man der Schlucht nach oben, findet man die vielen Seen und Wasserfälle. Wenn man der Schlucht nach unten folgt, kommt man zu einer  Höhle mit wunderschönen Schmetterlingen. Man meint, in eine andere Welt einzutauchen. Auf engstem Raum gibt es hier ein Art Mikroklima, eine artenreiche und bemerkenswerte Flora und Fauna und natürlich jede Menge kaltes und klares Wasser. Anfahrt: Von Pyrgos aus sind es ca. 140 km. Zunächst fährt man Richtung Süden über Zacharo, Kiparissia nach Pylos. Von Pylos aus folgt man der Straße Richtung Kalamata. Ca. 20 km hinter Pylos in dem Dorf Kazarma geht rechts eine Asphaltstraße zum nächsten Dorf Charavgi (2 km), von dort aus führt eine Schotterpiste hinab ins Tal. Die Piste ist gut befahrbar und der Weg zu den Wasserfällen ist beschildert. Lediglich bei oder nach Regen kann es problematisch werden. Es kommt dann nach etwa 2 km ein Parkplatz. Von dort sind es nur noch etwa 500 Meter bis zu dem kleinen Naturwunder.