Startseite

Fotoalbum

Vasilopita – Βασιλόπιτα - Neujahrskuchen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heike Lammert   
Freitag, den 15. Februar 2013 um 17:27 Uhr

Zutaten:
380 g Butter
350 g Zucker
700 g Mehl
6 TL Backpulver
150 ml Weinbrand
6 Eier
300 g Quark
feingeriebene Schale einer Orange
Puderzucker

Zubereitung:
Man verquirlt die Butter mit dem Zucker und den Eiern. Dann werden die Orangenschale, der Weinbrand, das Mehl, das Backpulver und zum Schluss der Quark hinzugegeben. Der Teig wird geknetet und in eine mit Butter bestrichene Backform gegeben. 45 Minuten bei 200 Grad im Backofen backen. Wenn der Neujahrskuchen abgekühlt ist, wird er mit Puderzucker bestreut.

Hintergrund:
In der Vasilopita wird eine Münze versteckt und "mitgebacken". Das Familienoberhaupt schneidet den Kuchen im neuen Jahr an. Alle Familienmitglieder erhalten ein Stück von diesem Kuchen. Das erste Stück ist Christus geweiht, das zweite Stück dem Haus. Derjenige, der die Münze in seinem Stückchen findet, hat das ganze Jahr über Glück. Wenn sich die Münze in einem der ersten zwei Stücke befindet, bedeutet das Glück für alle Beteiligte. Der Brauch des Pita-Schneidens wird auch in fast allen griechischen Betrieben und Institutionen zu Anfang des Jahres ausgeübt. Häufig wird anschließend gefeiert.

 
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 18. Februar 2013 um 16:05 Uhr